Was ist der Sonnengruß?

Petra Schäfer

Juni 25, 2021

Wer an Yoga denkt, denkt auch an den Sonnengruß!

Der Sonnengruß ist eine Abfolge von Körperübungen, die in Indien traditionell vor oder beim Sonnenaufgang durchgeführt wird. In unserer westlichen Welt kann er zu jeder Tageszeit geübt werden, besonders eignet er sich aber zum Aufwärmen einer Yoga-Stunde. Er dehnt, aktiviert und stärkt den gesamten Körper. Die Übungen werden hintereinander mit entsprechender Atemführung durchgeführt.

Wenn Du den Sonnengruß noch nicht kennst, dann praktiziere die einzelnen Asanas zuerst einmal langsam. Deine Aufmerksamkeit sollte sich erste auf die Haltungen richten, den Körper in jeder Position wahrzunehmen und ihn zu spüren.

Übertreibe am Anfang nicht, lass Dich korrigieren und gehe nur so weit, wie es Dein Körper zulässt. Sobald Dir die Reihenfolge bekannt ist, du also nicht mehr denken musst, kann die Bewegung der Atmung folgen. Am Anfang empfehle ich in jeder Haltung erst mehrere Atemzüge zu halten, dann diese verringern und schließlich die gesamte Sequenz fließend zu atmen. Ohne bewusste Atemkontrolle wäre der Sonnengruß undenkbar.

Je nach Yoga-Stil oder Yogalehrer gibt es unterschiedliche Sonnengrüße (in der altindischen Sprache „Surya Namaskar“ genannt), der Sonnengruß A ist es etwas leichter und somit für Yoga-Neulinge besser geeignet.

 

Aus eigener Erfahrung kann ich nur bestätigen, dass der Sonnengruß anfänglich eine echte Herausforderung ist und ich froh war, überhaupt zu atmen. An eine gleichmäßige Atmung und geschmeidige Bewegung war nicht zu denken. Je öfters Du die Bewegungsabläufe wiederholst, um zu tiefer tauchst du in die Yoga-Welt ein.

 

Üben bedeutet, dass wir eine passende Anstrengung auf uns nehmen mit dem Ziel, uns dem Zustand von Yoga anzunähern, ihn zu erreichen und aufrechtzuerhalten.

Pantanjalis Yoga-Sutras 1.13

 

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefallen hat:

Über Petra Schäfer

Ich bin anders. Wie jeder andere auch. Genau aus diesem Grund sollte sich die Yoga-Praxis und das Training Dir anpassen. Seit 13 Jahren bin ich selbstständig und habe zahlreichen Kunden geholfen ihre Ziele zu verwirklichen.

Ich motiviere Dich, Deinen eigenen Yoga-Pfad zu finden. Auf diesem Wege gelangst Du zu mehr Lebensfreude und Zuversicht.

Das könnte dir auch gefallen

Warum deine Füße so wichtig sind!

Warum deine Füße so wichtig sind!

Unsere Füße - die Basis für deinen ganzen Körper Kennst du das auch? Oft versuchen wir Haltungen einzunehmen, zu denen der Körper noch nicht bereit ist, oder es auch aus gesundheitlichen Gründen nie sein wird. Es ist viel wichtiger auf den Körper achtzugeben und eine...

mehr lesen
Pranayama – einfache Atemübung für Yoga-Einsteiger

Pranayama – einfache Atemübung für Yoga-Einsteiger

Pranayama – Was heißt das eigentlich? Wer das erste Mal Yoga praktiziert, versteht am Anfang nur „Bahnhof“ 😊. „Nimm Pranayama auf, nutze dazu gerne deine Ujjayi Atmung, halte dein Uddiyana Bandha und spanne Mula Bandha an“. In diesem Blog geht es überhaupt um den...

mehr lesen
Asanas – Erklärung der Grundhaltungen

Asanas – Erklärung der Grundhaltungen

Was bedeutet der Begriff „Asanas“? Wörtlich übersetzt ist es eine feste Körperstellung und diese sollte bewusst und exakt ausgeführt werden. Es gibt tausende von Asanas, die im Laufe der Jahrhunderte von Yogis entwickelt und variiert wurden. Der Ausübungen werden je...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.